Chronik 

 

1928 Frau Marie Hofmann hat die Trachtengruppe ins Leben gerufen. Als Gründerin konnte sie auch ihre drei Schwestern, Josefine, Agnes und Theres begeistern, die zusammen mit Frau Mathilde Suter die ersten Mitglieder waren. Bald wuchs der Verein, es gesellten sich vor allem Leute aus besseren Kreisen dazu, denn diese konnten sich auch eine Tracht leisten.
1929 In Weggis wurde der 2. kantonale Trachtentag durchgeführt und zugleich die Trachtengruppe Weggis als dritte Gruppe in den Kantonalverband aufgenommen. Ziel und Zweck der Trachtengruppe war, die einheimische Tracht zu tragen und zu erhalten. Die Mitglieder trafen sich zum Gesang, für einen lustigen Abend oder für die Teilnahme an einem Trachtenfest. Für den sonntäglichen Kirchgang wurde ebenfalls die Tracht getragen.
1939 In den Kriegsjahren gab es in Weggis Unterhaltungsabende für die hier stationierten, erholungsbedürftigen Soldaten. Die Gruppe war jedoch unzufrieden, dass sie an diesen Abenden nichts anderes zur Unterhaltung beitragen konnte, als den Soldaten in der letzten halben Stunde das Tanzen zu ermöglichen.
1939 Gleich nach Schluss des ersten Unterhaltungsabends, wurde in der Konditorei Schriber einstimmig beschlossen, mit dem Lernen von Trachtentänzen zu beginnen.
1940 Fand der erste Auftritt als Tanzgruppe am schweizerischen Armeetag statt, an dem der Kreuzpolka und der Vögelischottisch gezeigt wurden. Der Ernst dieser Zeit wirkte sich jedoch auf das Vereinsleben aus, da einige Mitglieder im Aktivdienst weilten. In den Nachkriegsjahren wurden nur wenige Aktivitäten durchgeführt, da es an Mitgliedern und Gruppenführern mangelte.
1951 Reorganisierte sich die Trachtengruppe und traf sich wieder regelmässig für "Tanz, Spiel und Fröhlichkeit".
1966 Wurde für die Weggiser Sennenchilbi eine Kindertanzgruppe zusammengestellt, welche seither fester Bestandteil des Vereines ist.
1987-1988 Die Tanzgruppe durfte auch im Ausland Engagements entgegennehmen. (Holland, Belgien und mehrmals in Waldshut, letztmals 2015).
2009 Durfte die Trachtengruppe für eine Woche an einer Folklore- Kreuzfahrt teilnehmen.
2019 Wurde ein neues Logo für den Verein kreiert.